25. April 2024
Der New Energy Campus macht Ausbildung mit Zukunft

Wien, 25. April 2024. Es ist eine der zukunftsweisendsten Ausbildungen, die in Österreich aktuell angeboten werden: In den Lehrgängen des New Energy Campus werden Teilnehmende innerhalb weniger Monate zu zertifizierten Solar-/Photovoltaik-Projektentwickler:innen. Nachdem der erste Kurs zu Beginn des Jahres auf gewaltiges Interesse gestoßen war, startet bereits am 20. September 2024 Lehrgang Nummer zwei des New Energy Campus. Dabei werden theoretische Schulungen in Wien mit praktischen Erfahrungen in Kraftwerken in ganz Österreich kombiniert. Teilnehmende erhalten nach Abschluss eine entsprechende Zertifizierung und profitieren von Partnerschaften mit Branchenleadern, sowie von der Vernetzung mit ausgewiesenen Expert:innen wie beispielsweise jenen des Austrian Institute of Technology oder der NHP Rechtsanwälte.

Unterstützt wird der Campus von Enery, dem führenden Anbieter von Grünstromlösungen in Zentral- und Osteuropa. Richard König und Lukas Nemec, Gründer des jungen österreichischen Unternehmens, haben als Photovoltaik-Experten mit dem New Energy Campus eine exklusive Ausbildungsstätte für Fachkräfte in der Branche mitentwickelt – eine maßgeschneiderte, praxisnahe Ausbildung, die alles abdeckt: von den technischen Grundlagen über die Genehmigung- und Widmungsprozesse sowie die Rechtslage bis hin zur Planung und Wirtschaftlichkeitsrechnung eines Solar-/Photovoltaik-Projekts.

Richard König, CEO, und Lukas Nemec, COO, Enery: „Die Ziele für eine grüne Energiewende bringen zahlreiche Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen mit sich. Eine der größten: Der Fachkräftemangel – auch bei sogenannten Green Jobs wie im Bereich der Erneuerbaren Energien. Aufgrund der fehlenden Fachkräfte ist die ökonomisch und ökologisch so dringend notwendige Energietransformation in Gefahr, da dadurch der Ausbau der Infrastruktur von Erneuerbaren ins Stocken geraten kann. Für ebendieses Problem gibt es mit dem New Energy Campus nun eine professionelle, zukunftsweisende Lösung.“

Bevor die zahlreichen neuen Energieanlagen, die in den nächsten Jahren ans Netz gehen sollen, errichtet werden, muss man sie erst einmal entwickeln. Geeignetes Land finden, dieses widmen und genehmigen lassen, Netzzugang beantragen und erhalten, das sind nur einige der zahlreichen Schritte, damit eine Anlage gebaut werden kann. Um ein derartiges Projekt erfolgreich zu entwickeln, braucht es praktisches und theoretisches Wissen. Wissen, das im Kurs des New Enery Campus von Experten aus dem Feld der Photovoltaik-Entwicklung vermittelt wird. Darüber hinaus helfen Exkursionen den Teilnehmenden, sich mit dem gewissen „Extrawissen“ auf die zahlreichen Hürden und Details der Branche vorzubereiten, die man auf einer Universität nicht lernen kann. Das Programm richtet sich an alle, die bereits erste Erfahrungen im erneuerbaren Energiesektor gemacht haben oder eine Karriere in diesem zukunftsträchtigen Bereich anstreben, aber auch an technikaffine Quereinsteiger:innen.

Die Bewerbungsphase hat bereits begonnen. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Bei Interesse bitte Bewerbung an: nec@enery.energy

Kursdetails
Ort: Theoretische Ausbildung in Wien und Praxismodule in Solar-/PV-Kraftwerken in ganz Österreich
Dauer: 5 Monate mit 16 Kurstagen vor Ort (jeweils Freitag und Samstag), einer ausführlichen Projektarbeit und Exkursionen
Kosten: 3.900,- Euro pro Teilnehmer:in – exkl. Reise- und Übernachtungskosten.
Module: Von PV-Technologie über rechtliche Rahmenbedingungen bis hin zu wirtschaftlichen Grundlagen und Praxisprojekten

Über Enery
Als Grünstromerzeuger ist Enery Vorreiter der Energiewende in Mittel- und Osteuropa und treibt die Transformation zu einer nachhaltigeren Energielandschaft voran. Das in Österreich ansässige Unternehmen, gegründet von Richard König, Lukas Nemec und RP Global, konzentriert sich auf den Erwerb, die Entwicklung, den Bau und den Betrieb von erneuerbaren Energieanlagen. Enery bietet damit kostengünstige, grüne Energielösungen, die Unternehmen dabei unterstützen, ihre Energie-, Finanz- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Damit sichern sich Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil und erfüllen ESG-Vorgaben. Seit 2021 wird Enery durch den Three Seas Initiative Investment Fund („3SIIF“) unterstützt und erzeugt jährlich fast 450 GWh Strom – genug, um etwa 185.000 Haushalte zu versorgen und über 176.000 Tonnen CO2 einzusparen.

Rückfragen & Kontakt:

Enery Österreich

nec@enery.energy