Energie-Giganten: Das sind die größten Solarparks der Welt

Ausgereifte Technologien und niedrige Gestehungskosten für Photovoltaikstrom befeuern derzeit den Solarenergieausbau rund um den Globus. Doch wo wird die Kraft der Sonne am effizientesten angezapft? Wir haben die Top 7 der größten Solarkraftwerke der Welt gefunden.
größten Solarparks

In keiner anderen Branche ist die Laune in den letzten Monaten wohl so stark gestiegen wie in der Solarbranche. Kein Wunder, denn während einige Bereiche aufgrund der Krise nahezu zum Erliegen kamen, gab die Energiebranche so richtig (grünes) Gas. Sprich: Unzählige neue Grünstromerzeuger gingen in den letzten Jahren ans Netz. Folgende Zahlen verdeutlichen diese positive Entwicklung: Allein 2020 wurden weltweit insgesamt 138,2 Gigawatt (GW) PV-Leistung neu installiert. Das entspricht einem Wachstum bei Neuinstallationen von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Gut so. Schließlich sollte die globale Erderwärmung laut weltweiter Klimaschutzvereinbarung auf 1,5 Grad begrenzt werden. Der grüne Totalumbau des Versorgungsnetzes spielt dabei sicherlich eine entscheidende Rolle. Genau deshalb werden derzeit immer mehr gigantische Solarstromerzeuger aus dem Boden gestampft. Doch wo stehen die größten und leistungsstärksten Anlagen? Bislang gehen vor allem in China echte Grünstromgiganten ans Netz. Aber auch in aufstrebenden Schwellenländern und vor allem in sonnenreichen Wüstengebieten wird der Solarenergieausbau befeuert. Wir werfen einen Blick auf die sieben größten Solarparks der Welt.

1. Bhadla Solar Park, Indien

Nirgendwo wird mehr Sonnenstrom produziert als in Bhadla im Distrikt Jodhpur des Bundesstaates Rajasthan im Nordwesten Indiens. Denn dort steht mit dem Solarpark Bhadla seit 2021 offiziell der größte solare Grünstromerzeuger der Welt – dieser hat eine installierte Leistung von 2.245 Megawatt (MW). Aufgrund des dort herrschenden Klimas wird diese Region als „nahezu unbewohnbar“ beschrieben. Die üblichen Temperaturen schwanken zwischen 46 und 48 Grad. Häufig kommt es auch zu heißen Winden und Sandstürmen. Gut zu wissen: Sogenannte Megawatt-Pakete wurden in den letzten Jahren an internationale Unternehmen versteigert. Und genau bei solch einer Auktion von 500 MW installierter Leistung im Dezember 2020 wurde mit 2,44 Rupien (etwa 0,03 €) pro Kilowattstunde das niedrigste Gebot für Solarstrom in ganz Indien erzielt.

größten Solarparks
In Nordwesten Indiens steht der größte Solarpark der Welt. Der gesamte Solarparkkomplex erstreckt sich dabei über eine Fläche von mehr als 14.000 Hektar.

2. Huanghe Hydropower Hainan Solar Park, China

Der Mega-Solarpark in der chinesischen Provinz Qinghai wurde vom staatlichen Energieversorger Huanghe Hydropower Development im September 2020 ans Netz angeschlossen. Mit einer Leistung von rund 2.200 MW und rund 202,8 MW Speicherkapazität reiht er sich in der Liste der größten Solarparks weltweit nur knapp hinter den Bhadla Solar Park in Indien ein. Die Anlage ist Teil eines riesigen Erneuerbare-Energien-Projekts, das langfristig 16 Gigawatt (GW) erreichen soll. Für die problemlose Übertragung des Stroms nach Osten wurde für das Projekt in Golmud, Qinghai eine knapp 1.600 Kilometer lange 800-Kilovolt-Hochspannungsleitung gebaut.

3. Pavagada Solar Park, Indien

Mit Temperaturen um die 40 Grad scheint Karnataka im Süden Indiens wohl prädestiniert für die Solarstromerzeugung. Kein Wunder, dass genau dort der zweitgrößte Solarpark des Landes und der drittgrößte der Welt steht. Auf einer Fläche von insgesamt 53 Quadratkilometer erbringen dort hochleistungsfähige Solarpaneele eine Leistung von 2.050 Megawatt. Zum Vergleich: Manhattan in New York City hat eine Landfläche von 59 Quadratkilometer. Einer der Gründe für die Standortwahl war jedenfalls die hohe Sonnenstrahlung. Pavagada liegt in einem halbtrockenen Gebiet auf einem erhöhten Plateau, das von felsigen Hügeln umgeben ist.

4. Benban Solar Park, Ägypten

Der Benban Solar Park befindet sich in der westlichen Wüste Ägyptens im Gouvernement Aswan, rund 650 Kilometer von Kairo entfernt. Mit einer Leistung von 1.650 MW ist die Photovoltaik-Freiflächenanlage Afrikas größter Solarpark und der viertgrößte weltweit. Der Park enthält sechs Millionen Solarmodule, die zu insgesamt 41 Kraftwerksbereichen zusammengefasst sind. Das Mega-Projekt, das sich im Besitz der New and Renewable Energy Authority (NREA) befindet, wurde im November 2019 für stolze vier Milliarden US-Dollar fertiggestellt. Der Benban Solar Park soll dem Land helfen, bis 2022 insgesamt 20 Prozent seines Strombedarfs aus erneuerbaren Energien zu decken.

größten Solarparks
Der Benban Solar Park ist einer der größten Solarparks weltweit. Genauer gesagt handelt es sich um die größte PV-Anlage in Afrika – und die viertgrößte weltweit.

5. Tengger Desert Solar Park, China

Mit dieser Mega-Anlage schreibt sich China erneut auf die Liste der größten Solarparks der Welt. Der Tengger Desert Solar Park, auch bekannt als „Große Mauer der Sonne“, befindet sich demnach in Zhongwei in der nordwestlichen Region Ningxia. Der Grünstromerzeuger bedeckt 1.200 Kilometer der 36.700 Kilometer langen Tengger-Wüste, das entspricht 3,2 % der Trockenregion in diesem Gebiet. Das Projekt ging bereits 2017 ans Netz und versorgt laut Betreiber mit einer PV-Leistung von 1.500 MW heute über 600.000 Haushalte mit sauberer Solarenergie.

6. Noor Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) wollen in Zukunft unabhängiger vom Erdöl werden. Die Lösung: Sie setzen vermehrt auf saubere Stromproduktion mithilfe effektiver Solaranlagen. In Abu Dhabi ging 2019 deshalb die 1.177 MW starke Anlage Noor Abu Dhabi ans Netz – damals noch die größte der Welt. Heute belegt der Megakomplex „nur“ noch Platz sechs. Die Anlage in der sonnenreichen Wüste soll 90.000 Menschen mit sauberem Strom versorgen. Genauer gesagt wird die Energie, die das Solarkraftwerk produzieren soll, nach Berechnungen des Betreibers Emirates Water and Electricity Company (EWEC) Abu Dhabis CO2-Emissionen um eine Million Tonnen reduzieren – das entspricht dem Kohlendioxidausstoß von rund 200.000 Autos. Mit 3,2 Millionen Sonnenkollektoren auf acht Quadratkilometern kann das auch tatsächlich gelingen. Übrigens: Noor bedeutet auf Arabisch Licht.

7. Mohammed Bin Rashid Al Maktoum Solar Park, Vereinigte Arabische Emirate

Dieser Mega-Grünstromerzeuger befindet sich in Seih Al-Dahal, etwa 50 Kilometer südlich der Stadt Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Der teilweise in Betrieb befindliche Solarpark könnte schon in einigen Jahren den Titel „größter Solarpark der Welt“ abstauben. Denn: Im Endausbau – dieser soll bis Ende 2030 erfolgen – soll der PV-Park eine installierte Leistung von 5.000 MW erreichen. Schätzungen zufolge soll er dabei mit seinem enormen Output an sauberer Energie etwa 6,5 Millionen Tonnen CO2-Emissionen jährlich einsparen. Auf dem PV-Gelände befinden sich zudem ein Forschungs- und Entwicklungszentrum und der höchste Solarturm der Welt.

größten Solarparks
Der Mohammed Bin Rashid Al Maktoum Solar Park soll in einigen Jahren tatsächlich der allergrößte Grünstromerzeuger weltweit sein.
de_ATDE